direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Sicherheit im Hochspannungslabor

Die Veranstaltung zeigt die besonderen Gefahren und Schutzeinrichtungen in Hochspannungslaboratorien des Fachgebietes auf und vermittelt den Umgang mit diesen. Es werden Grundlagen der Problematik von Stromunfällen besprochen, die Alarmierungs- und Rettungseinrichtungen gezeigt sowie die Rettungskette besprochen, bei der auf die Besonderheiten einer Hochspannungsumgebung eingegangen wird.

Ohne den bescheinigten Besuch dieser Sonderveranstaltung ist die Teilnahme an Lehrveranstaltungen, die in den Laboratorien des Fachgebietes Hochspannungstechnik der TU Berlin stattfinden, nicht möglich.

Termine im Sommersemester

Die Veranstaltung findet im Sommersemester in der Regel in der zweiten Vorlesungswoche statt.

Die genauen Termine und Räume werden bei der Einführungsveranstaltung zum Hochspannungslabor II bekanntgegeben.

Termine im Wintersemester

Im Wintersemester ist die Veranstaltung in das Hochspannungslabor I und in die Veranstaltung Hochspannungsprüf- und Messtechnik bereits integriert. Es werden keine separaten Termine angeboten.

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an alle, die erstmalig an einer praktischen Veranstaltung des Fachgebiets Hochspannungstechnik teilnehmen. Die einmalige Teilnahme ist für diese Veranstaltungen Voraussetzung.

Da Sicherheit in der Hochspannungstechnik ein wichtiges Thema ist, kann auch durch erneute Teilnahme das Gedächtnis aufgefrischt werden.

Ablauf der Veranstalung

Die Veranstaltung umfasst einen Termin, der ca. 2 Stunden dauert. Die Theorie wird besprochen und es wird eine praktische Übungen durchgeführt.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe