TU Berlin

Fachgebiet HochspannungstechnikBewertung der Restlebensdauer kunststoffisolierter Kabelstrecken und Mischkabelstrecken mit Schwerpunkt Mittelspannungskabel (10kV)

Die Buchstaben H S T. Das H ist zu einem Hochspannungsmast verfremdet, an dem ein Blitz zappelt

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Bewertung der Restlebensdauer kunststoffisolierter Kabelstrecken und Mischkabelstrecken mit Schwerpunkt Mittelspannungskabel (10kV)

Thema:
Bewertung der Restlebensdauer kunststoffisolierter Kabelstrecken und Mischkabelstrecken mit Schwerpunkt Mittelspannungskabel (10kV)
Beschreibung:
Durch die Liberalisierung der Stromwirtschaft  stehen Betreiber von Starkstromkabelnetzen unter einem erhöhten Kostendruck bei gleichbleibender Versorgungsqualität. Investitionen in das Kabelnetz müssen daher zukünftig stärker als in der Vergangenheit mit dem Maximum an Effektivität betrieben werden. Im Bereich des Mittelspannungsnetzes von Berlin existiert zudem ein großer Anteil an PE-isolierten Kabeln aus ostdeutscher und polnischer Produktion mit einer graphitierten Leitschicht, die bei freiem Wasserzutritt einer Schädigung durch water-trees unterworfen sind, die die Lebensdauer signifikant verkürzen. Ziel der Arbeit ist es ein geeignetes, verbessertes Diagnoseverfahren vorzustellen, dass als Grundlage der Zustandserfassung und einer daraus resultierenden Sanierungsstrategie langfristig die richtigen Instandhaltungsentscheidungen begründet.
Dauer:
Februar 2006 bis ...
Projektleiter:
Dietmar Eisemann
Finanzierungträger:
Vattenfall Europe Netzservice GmbH

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe